Home | Kontakt | Site Map      
Cataract
Phako-Chirurgie
Refractiv Surgery - LASIK
Augenlasern / LASIK
FemtoLASIK
Custom-Augenlasern / -LASIK
iLASIK
PRK
Refraktive Chirurgie> iLASIK

iLASIK: Modernste Methode zur Behandlung von Fehlsichtigkeiten

 

Was ist iLASIK?
Dieses Verfahren ist die erste Sehkorrekturmethode, die zu 100 Prozent auf die individuellen Augenmerkmale abgestimmt ist. Dieses Wellenfront-geführte Verfahren wird mit einem von der FDA zugelassenen Laser durchgeführt, dessen Einsatz höchste Präzision garantiert. Bei der iLASIK wird keine Klinge verwendet wie bei der traditionellen Variante. Die iLASIK-Methode liefert die sichersten und besten Ergebnisse auf dem Gebiet der Augenlaser- / LASIK-Chirurgie. Die meisten Patienten erlangen wieder eine Sehkraft von 100 % oder sogar darüber hinaus und diese Operationsart funktioniert in fast allen Fällen von Fehlsichtigkeiten. Patienten, die bisher nicht für eine LASIK geeignet waren, kann nun eine Verbesserung ihres Sehvermögens in dem Ausmaß ermöglicht werden, dass sie nach dem Eingriff keine Brille oder Kontaktlinsen mehr benötigen werden. Mit der iLASIK kann die bisher größte Bandbreite an Fehlsichtigkeiten korrigiert werden.


Wie wird die iLASIK durchgeführt?
Das Verfahren wird mit der fortschrittlichsten Technologie der Welt unter Verwendung von computergesteuerten Lasern durchgeführt. Es beginnt mit schmerzfreien Messungen Ihres Auges. Mithilfe der WaveScan-Technologie ist der Chirurg in der Lage, eine 3D-Karte Ihres Auges zu erstellen, die das Erkennen kleinster Unregelmäßigkeiten in der Hornhaut ermöglicht. Die Ergebnisse dieser Analysen sind 25-mal genauer als diejenigen herkömmlicher Messungen. Dadurch ist der iLASIK-Chirurg in der Lage, die Behandlung individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen.


Der nächste Behandlungsschritt beinhaltet den Gebrauch des ersten von zwei Lasern, dem sogenannten IntraLase-Laser, der der Herstellung einer Lamelle an der Oberfläche Ihrer Augen (Hornhaut) dient. Ein Infrarot-Laserlicht sorgt dabei für eine größtmögliche Präzision. Diese Hornhautlamelle wird daraufhin zurückgeklappt, sodass der letzte Schritt des iLASIK-Verfahrens durchgeführt werden kann; nun kommt der Advanced CustomVue-Laser zum Einsatz, der Ihr spezifisches Sehprofil verwendet, um Ihre Sehkraft zu korrigieren. Die Laserpulse formen hierzu die mittlere Oberfläche unter der Hornhautlamelle um. Der angesprochene Laser ist der weltweit beste seiner Art und mit einer speziellen präzisen Technologie ausgestattet, die automatisch auf kleinste Bewegungen während der Operation reagiert, um sichere und genaue Ergebnisse zu erzielen. Die klingenfreie iLASIK-Methode ermöglicht hervorragende Ergebnisse, da fast alle Patienten wieder eine vollständige Sehkraft erlangen, ohne auf Sehhilfen wie eine Brille oder Kontaktlinsen zurückgreifen zu müssen. Patienten, die sich solch einem Eingriff unterzogen haben, berichten hinterher, dass bei ihnen durch die iLASIK sowohl die Hornhautaberrationen niederer als auch höherer Ordnung, die mit Glare (Blendungserscheinungen) und Halos (Lichthöfen) bei Nacht in Verbindung gebracht werden, beseitigt werden konnten.


Ihr Aufenthalt in der Arztpraxis dauert in der Regel 1 bis 2 Stunden; der eigentliche Eingriff dauert nur etwa 10 bis 15 Minuten. Die iLASIK wird auch als die „schmerzfreie“ Operation bezeichnet, da Ihre Augen vor und während der Behandlung mit Augentropfen betäubt werden. Nach dem Eingriff empfinden Sie nur ein geringes bis gar kein Unbehagen. Einige Patienten verspüren eine leichte Lichtempfindlichkeit oder ein moderates Tränen der Augen; diese Symptome verschwinden jedoch nach 1 bis 3 Tagen. Bei darüber hinaus gehenden Beschwerden wird Ihr Arzt Ihnen Augentropfen verschreiben, die Ihnen dabei helfen werden, gut durch die ersten Tage nach der OP zu kommen.


Inwiefern unterscheidet sich die iLASIK vom herkömmlichen Verfahren?
In der traditionellen LASIK-Chirurgie wird eine Klinge zur Herstellung der Hornhautlamelle verwendet. Diese Klinge befindet sich in einem handgehaltenen Mikrokeratom, mit dem ein Schnitt durch die vordere Hornhaut gelegt wird. Bei diesem Verfahren besteht die Gefahr, dass es zu schweren Komplikationen in Form von Sehproblemen kommt. Bei der iLASIK verrichtet der Laserstrahl seine Arbeit, ohne die Augenoberfläche zu beeinträchtigen. Die Genauigkeit des Lasers ist wesentlich für die Sicherheit des Verfahrens. Die Dicke des Hornhaut-Flaps bestimmt das Ergebnis der Operation und durch die iLASIK kann eine gleichbleibende Dicke des Flaps von einer Kante zur anderen erzielt werden. Eine herkömmliche LASIK kann dieses hohe Ausmaß an Genauigkeit nicht garantieren.


Studien haben gezeigt, dass Patienten nach einem iLASIK-Verfahren besser sehen als diejenigen, die sich einer traditionellen LASIK-Operation unterzogen haben. Viele Patienten berichten von Symptomen trockener Augen nach einer herkömmlichen LASIK, diejenigen Personen, die mit einer iLASIK behandelt worden sind, beklagen hingegen keine solchen Symptome oder sie sind zumindest deutlich weniger schwerwiegend. Die hohe Präzision der iLASIK-Methode ist ein Grund, warum viele Ärzte sie nervösen Patienten empfehlen, da bei diesem Verfahren eine viel stärkere Kontrolle bei unerwarteten Augenbewegungen während der Operation gewährleistet werden kann.


Was ist nach einer iLASIK zu erwarten?
Sie können für gewöhnlich bereits am Tag nach der Operation wieder zur Arbeit gehen, einige Patienten berichten, dass ihnen dies bereits am selben Tag möglich gewesen ist. Eine Augenoperation mithilfe der iLASIK weist eine Gesamterfolgsrate von 90 bis 95 % auf. Das bedeutet, dass die Patienten ihr Sehvermögen auf beiden Augen so beschreiben, dass sie in einem angenehmen Bereich liegt und dass sie ohne Brille normal sehen können. Eine 100%ige Garantie für ein dauerhaft zufriedenstellendes Ergebnis kann auch bei einer iLASK-Behandlung nicht gegeben werden. Nichtsdestotrotz ist die Zahl der notwendigen Nachkorrekturen nach einem solchen Eingriff um 50 % gesunken gegenüber den Behandlungen mit  konventioneller LASIK.


Die Ergebnisse im Anschluss an eine iLASIK-Operation sind in den allermeisten Fällen dauerhaft. Die Augen werden nach der Operation weiterhin normal altern. Dies bedeutet, dass Sie auch nach einem Eingriff nicht vor der Altersweitsichtigkeit gefeit sein werden, die ab dem Alter von etwa 40 Jahren entsteht. Diese aufgrund einer nachlassenden Flexibilität der natürlichen Linse zustandekommende Unfähigkeit des Auges, Gegenstände in der Nähe richtig zu fokussieren, ist in allen Fällen mit dem Bedarf an einer Lesebrille verbunden.


Sollten Sie sich für eine klingenlose, individualisierte iLASIK-Operation entscheiden, so greifen Sie garantiert auf die sicherste und modernste Augenlaser- / LASIK-Methode zurück – nicht umsonst wurde Sie von der NASA für eine Sehkorrektur-Behandlung der Angehörigen ihrer Berufszweige zugelassen.


Die Vorteile einer iLASIK-Behandlung auf einen Blick:
100 % klingenfrei – kombiniert die neuesten Technologien auf dem Gebiet der All-Laser-Chirurgie.
100% individuell – zugeschnitten auf die einzigartigen Eigenschaften Ihrer Augen.
Unglaublich sicher – eines der sichersten medizinischen Verfahren der Welt.
Hochwirksam – die Mehrheit der Patienten erlangt eine Sehkraft von 100 % oder höher.
Schnell & nahezu schmerzfrei – die Korrektur jedes Auges dauert nur wenige Sekunden.
Geeignet für fast jeden – ermöglicht  sovielen Menschen eine Sehkorrektur-Behandlung wie noch nie zuvor.